Site Search

  By

0

Können Sie eigentlich was??

Über die Qualifikation von Trainern und Coaches

von Martina Müller-Rossbach, Michl Group Eichenau

Seit einigen Jahren dokumentieren viele gute Trainer-Coachausbildungsanbieter alle Inhalte, Erfahrungen und Transferleistungen ihrer Auszubildenden. Natürlich tun sie das nicht zum Vergnügen, sondern weil sie darauf warten, dass die Titel „Coach“ und „Trainer“ endlich vom Gesetzgeber geschützt werden. Bis zum heutigen Tag kann sich jeder, auch ohne irgendeine Ausbildung oder Ahnung zu haben, selbst so bezeichnen.

Das führt natürlich zu riesigen Qualitätsunterschieden, von der didaktisch und pädagogischen Koryphäe bis zum quacksalberischen, selbsternannten Blumencoach.

Die professionellen Erwachsenenbilder warten auf klare Richtlinien, damit ihr Berufsstand geschützt wird und die Kunden nicht mehr Lotterie spielen müssen. Leider sieht es so aus, dass die Behörden gerade sehr mit anderen Themen beschäftigt sind und wir noch lange auf eine Lösung warten müssen.

Bis dahin sind doch Mundpropaganda und Erfahrungsberichte wichtige Elemente bei der Kundengewinnung.

Daher mein Appell:

Tut Gutes und redet darüber!

Im Interesse unserer zukünftigen Kunden verbreitet einfach die Kunde von unserer außergewöhnlichen Klasse, vom Zauber intensiver Trainings und zielführender Coachings.

Dann brauchen wir bis zur Klärung der gesetzlichen Lage nur unseren guten Namen als Qualitätsmerkmal:

Michl Group = High Class Training & Coaching

Autor

Christa Mesnaric

Schreibe einen Kommentar